musikalisches cv helmi

1959 Erste autodidaktische und sentimentale Versuche auf Mutters Gitarre I`m just a lonely boy  (Paul Anka)… bis zum Umfallen.

1960-1962 Ratloser Banjo-Spieler in Dixie-Band  u.a. mit Roger Girod, p und Kurt Treier, dr.

1962-1964 instrumentalrock…in ermangelung eines mutigen sängers. bassist in meiner ersten rockband: The Go Getters (wunderbare kakophonische auftritte im damals legendären winterthurer „africana“ und in der umgebung mit musik von beatles, rolling stones, kinks). Die rockmusik war erst grad geboren worden. alles war möglich – eine ahnung hatte niemand.

1964-1970 verschiedene pop-formationen in winterthur und schaffhausen: AA Ltd viel j. hendrix! > r&b-festival im kongresshaus zürich; the rotters als gitarrist mit Mmusik von eric clapton u. andern; The Big M, bassist mit werner „wängg“ peter, g und stefan engler, d

1971- schweizer pop festival in bern, 2. Preis > radio interview bei willy bischof

1972- bassist bei gnu „Ganz Neue Unterhaltungsmusik“ be-bop, afro-caribbean-latin-jazz mit koni weber, tp/flh, vib, roger girod, p, roger barmann, perc und stefan engler, d

1972 seminararbeit bei und mit joe viera, ts, münchen und winterthur

1972 festivalerfolge in luzern und kaiseraugst, tv auftritt

1980 Gib M: bassist mit werner „wängg“ peter u. a., mundartrock-projekt anlässlich der winterthurer musikfestwochen

1980 – 85 steelband ambulancia: aufbau und technische leitung. mit dabei u.a.: koni weber, werner „wängg“ peter, markus seger, martin grah, enzo lopardo

1982 – 87 hochwasser mit markus seger, voc, werner „wängg“ peter, g, helmi seger, b und martin grah, d: new wave sound mit musik von police, kontemporärem und eigenem; 1986 eröffnungskonzert musikfestwochen

1986 – … winterthur duo-, trio-, quartett-formationen mit markus seger, voc, helmi seger, acc. git, hexaphonale tonabnahme, gr1 git-synthi und mit martin grah, perc: balladen und aktuelle coverbearbeitungen aus allerlei küchen … intime musik für eher kleinen rahmen

1994-1996 tall trees, als gitarrist mit markus seger, voc, armin surber, g, pierre kübler, p, stöff kunz, b und moreno smanio, d open air brütten, 1996, studioarbeit, cd

1996-2004 seger seger & grah, trio mit rockballaden und musik aus verschiedenen schubladen von gordon lightfoot, sting, joe jackson, und andern und uns

2004 few and far between, mit markus seger, voc, werner „wängg“ peter, g / frettless b, Pierre Kübler, p / keyb, helmi seger, b / g, martin grah, dr/perc

balladen von rittern, räubern, sinkenden schiffen, schönen frauen und anderem mehr